KV Würzburg - Stadt

Grüne stellen Vorschläge von Schülern in der Textorstraße aus

„Das Interesse an einer Begrünung des Kardinal-Faulhaber-Platzes ist hoch“, so Grünen-Stadtrat Patrick Friedl. Daher haben sich die Würzburger Grünen gerne bereit erklärt, die Entwürfe für eine Gestaltung des Faulhaber-Platzes durch den Pluskurs Architektur des Gymnasiums Veitshöchheim mit fünf anschaulichen großformatigen Modellen zu zeigen.

Die Modellvarianten, die bereits im Oberen Foyer des Würzburger Rathauses ausgestellt waren, sind nun in den kommenden fünf Wochen im Grünen Büro in der Textorstraße 14 zu besichtigen. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 4. August, um 18:30 Uhr wird die Leiterin des Pluskurses, Berit Holzner, zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Martin Heilig und Stadtrat Friedl die Entwürfe der Schülerinnen und Schüler vorstellen.

Die zugrundeliegenden Ideen sind sehr unterschiedlich: ob parkähnliche Baumlandschaft, Verlagerung der Zufahrt zur Spiegelstraße, grüne Hügelchen, sportliche Ausrichtung, Wasserläufe oder Wasserflächen mit großzügiger Überdachung - und bei allen Entwürfen finden die bestehenden Cafés ihren Platz.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen.

Aus den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern ist die AfD als zweitstärkste Kraft hervorgegangen, ein gefühlt immer größerer Teil der Bevölkerung zeigt offen rassistische und rechtsextreme Einstellungen. Wir als Demokrat*innen sind gefragt, dem entgegenzutreten und für die offene, liberale Gesellschaft zu werben. Aber wie? Welche Strategien sind erfolgsversprechend? Was können wir als Einzelne, was kann Politik tun?

Die GRÜNEN KV Würzburg Stadt + Land veranstalten diese Konferenz, um Expert*innen und Interessierte aus Nah und Fern zusammenzubringen und sich gemeinsam an diese großen Aufgaben zu machen. 
Programm >
Anmeldung >
Referent*innen >

Stadtheimatpfleger Dr. Hans Steidle an Stelle von Wolfgang Jung

Zum Jahresausklang veranstalten die Würzburger Grünen eine Stadtführung. Der dafür vorgesehene Stadtführer und Journalist Wolfgang Jung musste leider krankheitsbedingt absagen. Dafür hat Stadtheimatpfleger Dr. Hans Steidle spontan zugesagt. An Stelle der geplanten Führung „Vom schönen Schein und bösen Sein einer alten Stadt“ wird es nun eine Führung „Zur dunklen Seite Würzburgs“ geben.

Bei seiner Stadtführung wird Historiker Steidle die dunklen Kapitel der Stadtgeschichte beleuchten. „Würzburg als Stadt an der Sonnenseite des Mains, die sich großer Beliebtheit erfreut, hat eben auch eine dunkle Seite - zumal während der Nazi-Herrschaft“, so Kreisvorsitzender Martin Heilig, der die Gäste der Stadtführung begrüßen wird. Heilig: „Denn wo viel Licht ist, ist halt auch viel Schatten.“ Die Stadtführung beginnt am Freitag, 30. Dezember, um 17 Uhr und startet im "Fußgängerzönchen" in der Hofstraße vor der ehemaligen Mozartschule. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Führung ist kostenfrei.

Am kommenden Sonntag, 15. Januar, Einlass 13:30 Uhr, laden wir ganz herzlich zu unserem traditionellen Neujahrsempfang Shalom Europa, Valentin-Becker-Str. 11, Würzburg, ein. Es spricht Omid Nouripour, MdB, außen- und sicherheitspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion. Musikalisch umrahmt wird der Neujahrsempfang vom Schwander-Goltz-Duo. Durch die Veranstaltung leitet Kreisvorsitzende Christa Grötsch und Martin Heilig.

Unterkategorien

Podcast “Das Grüne Würzburg"

Termine

13. Aug 2020
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Plenum (KR)
17. Aug 2020
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Vortragsabend (KR)
18. Aug 2020
19:30 Uhr
(GJ) AK Antifaschismus (KR)
19. Aug 2020
18:00 - 19:00 Uhr
(GJ) AK Flucht und Asyl (KR)
20. Aug 2020
20:00 Uhr
AK Digitales
21. Aug 2020
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ) Vorstandssitzung
27. Aug 2020
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Barabend (KR)

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.