KV Würzburg - Stadt

Am 16.11.21 fand die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes GRÜNE Würzburg-Stadt aufgrund der aktuellen Corona-Inzidenzen digital via Zoom statt. Wenige Wochen nach der Wahl sind die Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene in vollem Gange und wir konnten uns bei dieser Mitgliederversammlung schwerpunktmäßig einem regionalen Thema widmen, das uns in Würzburg vor große Herausforderungen stellt und immer wieder kontroverse Debatten auslöst: Verkehr und Mobilität.


Zu Beginn wurden alle Neumitglieder begrüßt und der neue GJ-Vorstand vorgestellt. Hannah Oschmann wurde als Sprecherin wiedergewählt und das Sprecher:innen-Duo wird nun durch Florian Weidmann ergänzt. Es wurde auf die Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, die für Fragen aller Art genutzt werden kann sowie auf den Vortragsabend am 25.11.21 hingewiesen.


Zum Schwerpunkt-Thema des Abends wurde von Klimabürgermeister Martin Heilig das Konzept „Besser leben im Bischofshut“ vorgestellt, welches laut Heilig “die Rathauspolitik grundlegend verändert hat, was jeden Tag vor Ort zu spüren ist.“ Ziel des Mobilitätspakets ist es, „mehr Raum für Menschen, für Grün, für Handel und Wandel“ zu bieten. „Wir haben es geschafft Gräben zu überwinden“, lobt Heilig die große Allianz aus Grüner Fraktion, FWG Würzburg, Bürgerforum, FDF, Die Linke, ÖDP und dem ZfW. „Dank dieses Stadtratsbündnisses werden über 6000 Quadratmeter Innenstadt begrünt und es wird durch ein umfassendes Verkehrskonzept ein starker Impuls für die Verkehrswende in unserer wunderschönen Stadt gesetzt“, so Heilig weiter. Ziel sei außerdem die Umwelt- und Aufenthaltsqualität in der Innenstadt zu verbessern. Aufgrund der Kessellage Würzburgs erwähnt der Klimabürgermeister als Maßnahmen insbesondere Entsiegelung und Schaffung von Versickerungsmulden. Unter folgendem Link findet sich der detaillierte interfraktionelle Bischofshut-Antrag vom 7.10.2021 zum Nachlesen: http://gruene-fraktion-wuerzburg.de/besser-leben-im-bischofshut/

Zu den aktuellen Verkehrsprojekten berichtete Konstantin Mack, 2. Stellvertretender Fraktionsvorsitzende der Grünen Fraktion Würzburg, zum Mobilitätshearing im Stadtrat am 30.10.21. Laut Konstantin Mack ist die Stärkung des Umweltverbundes ein wichtiger Punkt um der Klimaerhitzung entgegen zu wirken. Für Würzburg hat sich die WSB zum Ziel gesetzt die Fahrgastzahl um 50 Prozent zu steigern. Die zukünftige Hubland Linie 6 ist hierfür ein wichtiger Punkt, da man mit dieser täglich 16.ooo km mit dem PWK einsparen und 30 Busse ersetzt werden können. Des Weiteren wurde die Linienerweiterung Grombühl erwähnt sowie der Ausbau der barrierefreien Haltestellen (Königsberger Strasse sowie die Bürgerbräu Haltestelle). „Den Straßenbahn-Takt deutlich attraktiver zu machen ist ein weiterer essentieller Punkt, der auch im Bischofshut Antrags-Paket gefordert wird“, so Mack. Angestrebt wird statt dem aktuellen 15-Minuten Takt ein 10-Minuten Takt, wofür es aber aktuell nicht genug Fahrzeuge gibt. „Wir hoffen hier, dass sich mit der neuen Bundesregierung auch die Förderrichtlinien nochmal verändern, weil die Fahrzeuganschaffungen selbst nicht so gut gefördert werden“, erläuterte Mack. Als letzter Punkt wurden die aktuell im Betrieb befindlichen beiden E-Busse im Stadtgebiet genannt, die in den nächsten Jahren auf 12 aufgestockt werden sollen um nach und nach die Dieselbusse zu ersetzen.

Wo stehen wir beim Radverkehr? Auf diese Frage ging KV Beisitzerin Marie Büchner ein, die auch Mitglied des seit 2010 bestehenden Radverkehrsbeirats ist. „Der Beirat ist zwar „nur“ ein beratendes Gremium, aber nichtsdestotrotz ein ziemlich Wichtiges, da die Planung zum Radverkehr auf sehr hohem – und teilweise auch hitzigem - Niveau diskutiert wird“, so Büchner. Die Sitzungen sind öffentlich und können bei Interesse – aktuell digital – besucht werden. Weitere Infos: https://www.wuerzburg.sitzung-online.de/BI/allris.net.asp

"Zeigen Sie mir ein Problem und ich gebe Ihnen das Fahrrad als Teil der Lösung“ – mit diesem Zitat eröffnete KV Schriftführer Daniel Lenhart, der ebenfalls Mitglied im Radverkehrsbeirats ist, seine Vorstellung zur Aktualisierung des Radverkehrskonzepts. Nachdem die erste Version im Jahre 2016 verabschiedet wurde, wird nun mit dem Radverkehrsbeirat unter Beachtung der aktuellen Entwicklungen und Bedürfnisse des Radverkehrs im Jahr 2022 eine neue Fassung erarbeitet. Fokus waren die Änderungen, welcher der Grundsatzentscheid und der Radentscheid als Grundlage gesetzt haben (Erhöhung der Mindestbreiten und Fokus auf bauliche getrennte Radwege) und somit die Abkehr von „Schutzstreifen“, welche im alten Konzept stark bevorzugt waren.

Wer grundsätzlich zum Thema Radverkehr Feedback geben möchte, kann dies unter folgender Email-Adresse tun: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei Fragen auch gerne Daniel Lenhart direkt kontaktieren unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 


Ein weiterer Tagesordnungspunkt an diesem Abend war der aktuelle Bericht zum Haushaltsplan mit Beispielsanträgen der Stadtratsfraktion von den Fraktionsvorsitzenden Sandra Vorlová und Lukas Weidinger. Das Integrierte Klimaschutzkonzept sowie die energetische Sanierung waren nur zwei der genannten Themen. Alle Infos zur Arbeit der grünen Stadtratsfraktion findet man auch hier: https://gruene-fraktion-wuerzburg.de/

Es gab einen kurzen Bericht zum Besuch der Würzburger Delegation zur LDK  /Landesdelegiertenkonferenz 2021. Die Landesvorsitzende, Eva Lettenbauer, wurde wiedergewählt, Sebastian Hansen wurde in den Länderausschuss gewählt. Eine Übersicht aller Beschlüsse sowie Live-Mittschnitte von beiden Tagen unter: https://www.gruene-bayern.de/termin/ldk2021/


Bei dem Bericht aus dem Landtag von MdL, Patrick Friedl, wurde u.a. über den Wasserkongress gesprochen, nachzulesen unter: https://www.gruene-fraktion-bayern.de/termine/2021/gruener-wasserkongress-erhalten-was-uns-erhaelt/?L=0

Ein Schwerpunktthema von Bezirksrat Gerhard Müller aus Gerbrunn war das Klimaschutzmanagement: https://www.bezirk-unterfranken.de/ueberuns/klimaschutzmanagement/index.html

Trotz zehn Sitzen im Studentischen Konvent hat die GHG / Grüne Hochschulgruppe aktuell nur drei aktive Mitglieder, weshalb sich interessierte Studierende gerne melden können.

Abschließend wurde vom Ortsverband Sanderau noch auf die Mitgliederversammlung am 2.12. hingewiesen.


Termine

27. Jan 2022
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Vortragsabend (KR)
31. Jan 2022
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Barabend (KR)
01. Feb 2022
19:30 - 21:30 Uhr
Vorstandssitzung OV Altstadt-Sanderau
01. Feb 2022
20:00 Uhr
Vorstandssitzung mit der Stadtratsfraktion
03. Feb 2022
20:00 Uhr
AK Bildung und Soziales
10. Feb 2022
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Plenum (KR)
14. Feb 2022
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Vortragsabend (KR)

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen
Cookie-Annahme aktivieren um Captcha-Sicherheitsabfrage und Anmeldung zu ermöglichen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.