KV Würzburg - Stadt

Grüne auch in Unterfranken mit enormem Zuspruch – bereits 1.500 Mitglieder

Den enormen Zuspruch zu den Grünen spürt man auch in Unterfranken. In Mömbris trat vergangene Woche das 15-tausendste Mitglied den Grünen in Bayern bei. Entsprechend gut war die Stimmung auf der grünen Bezirksversammlung am 9. November in Bad Neustadt. Der Würzburger Landtagsabgeordnete Patrick Friedl berichtete über den Umsetzungsstand des Artenschutz- und Begleitgesetz“ infolge des Volksbegehrens Artenvielfalt. Die bayerischen Grünen hatten großen Anteil am Erfolg des Volksbegehrens. Friedl brachte den anwesenden Delegierten aus den elf unterfränkischen Kreisverbänden die Inhalte der beiden Gesetze näher.

Patrick Friedl: „Die Gesetze können der Startpunkt sein, um den Artenschwund in Bayern zu stoppen. Aber entscheidend ist die konkrete Umsetzung.“ Hier gelte es, der Staatsregierung genau auf die Finger schauen. Friedl machte dabei die kommunalen Handlungsmöglichkeiten deutlich. Die erstmaligen Regelungen zur Reduzierung von Lichtverschmutzung und das Ziel einer klimaneutralen Verwaltung gelte es vor Ort politisch zu begleiten und einzufordern. Friedl: „Große Chancen bieten auch die wichtigen Ausbauziele für den Ökolandbau, die verpflichtende Renaturierung der Gewässerrandstreifen, die Ausweitung des bayernweiten Biotopverbunds sowie der Schutz von Alleen, Hecken, Streuobstwiesen und Dauergrünland.“

Bei den Kommunalwahlen im März wollen die unterfränkischen Grünen mit dem aktuellen Schwung viele zusätzliche kommunale Mandate erringen. Mit bald 60 Ortsverbänden werden so viele örtliche Grüne Listen und Grüne (Ober-)Bürgermeister- und Landratskandidatinnen und -kandidaten antreten, wie noch nie. Dieser Schwung lässt sich auch in den Mitgliederzahlen ablesen. Während im Landtagswahlkampf vergangenes Jahr das 1.000. Mitglied beitrat, zählt man heute bereits über 1.500 Mitglieder, was innerhalb eines Jahres einen Zuwachs von über 50 Prozent bedeutet. 19 neue Ortsverbände durften die Bezirksgrünen allein in 2019 verzeichnen, fünf weitere sollen noch bis Jahresende folgen. In Mömbris im Kreis Aschaffenburg trat nicht nur das 15.000 Grünen-Mitglied in Bayern bei, sondern es wurde vergangenen Donnerstag dort bereits der 58. unterfränkische Ortsverband gegründet.

Die grüne Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann berichtete der Versammlung unter anderem von der Popularklage, die sie gemeinsam mit den Bezirksvorsitzenden Simone Artz und Volker Goll angestrengt hat, um gegen Ungleichheiten in der Stimmgewichtung bei der bayerischen Landtagswahl vorzugehen. Aus ihrer Erfahrung mit der AfD im Bundestag empfahl Rottmann den anwesenden Kommunalpolitikern, in der Auseinandersetzung mit Faschisten einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht provozieren zu lassen.

Simone Artz verpasste es natürlich auch nicht, an diesem historischen Datum sowohl an den 30 Jahre zurückliegenden Mauerfall, sowie die schrecklichen Ereignisse in der Progromnacht 1938 zu erinnern.

 


AKTIV WERDEN

Die GRÜNE Stadtratsliste 2020

Martin Heilig - Oberbürgermeister für Würzburg

Klimaschutz in die Verfassung

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du