KV Würzburg - Stadt

ZUKUNFTSFORUM MIT MARTIN HEILIG - SOZIALE TEILHABE

12. Dezember 2019, 19 Uhr
Burkardushaus
Mit: Richard Brox
(Bestsellerautor, Bürgerrechtler, selbst über 30 Jahre obdachlos)
und GRUNEN Stadtratskandidat*innen

Mit einer Veranstaltung zum Thema Soziale Teilhabe starten die Würzburger GRÜNEN am Donnerstag, den 12. Dezember um 19 Uhr im Burkardushaus in ihr Reihe von Zukunftsforen für den Kommunalwahlkampf. Zu Gast sein wird Richard Brox, Bürgerrechtler und Autor des Bestsellers "Kein Dach über dem Leben", der selbst über 30 Jahre lang obdachlos war. Der enge Freund von Günter Wallraff wird von seinen Erfahrungen in der Obdachlosigkeit und seinem Einsatz für obdachlose Menschen berichten. Außerdem stellt Martin Heilig, OB-Kandidat der Würzburger GRÜNEN, seine Ideen zum Thema Soziale Teilhabe für die Stadt vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit Kandidat*innen für den Stadtrat über einzelne Aspekte des Themas zu diskutieren. "Ich freue mich sehr, dass wir Richard Brox für unsere Veranstaltung gewinnen konnten. Ich lade die Würzburgerinnen und Würzburger herzlich ein, sich von ihm über das Thema informieren zu lassen und freue mich darauf, anschließend gemeinsam über das Thema Soziale Teilhabe in Würzburg zu diskutieren", so Heilig. 


ANPACKEN. FUR WURZBURG.


Termine

30. Sep 2020
18:00 Uhr
Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl
02. Okt 2020
14:00 Uhr
Exkursion "Feldhamster in Lengfeld"
05. Okt 2020
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ) AK Queer*Fem (KR)
06. Okt 2020
20:00 Uhr
Vorstandssitzung
08. Okt 2020
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ )Vorstandssitzung
08. Okt 2020
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Barabend (KR)
12. Okt 2020
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Plenum (KR)

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.