KV Würzburg - Stadt

Martin Heilig zum Oberbürgermeister-Kandidaten der Würzburger Grünen gewählt

Heilig: „Klimaschutz und Verkehrswende für Würzburg“

Mit 40 von 41 der Stimmen haben die Würzburger Grünen bei ihrer Aufstellungsversammlung den grünen Kreisvorsitzenden Martin Heilig zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten gewählt. Heilig sprach nach seiner Wahl von „einem kraftvollen Signal, das großen Schwung gibt für den kommenden Wahlkampf“.

In seiner Bewerbungsrede entwarf der 43-jährige Berufsoberschullehrer eine Vision für die Stadt im Jahr 2032, in der Würzburg voller Grün sein werde, mit blühenden Blumen und plätschernden Brunnen in der Innenstadt, einem gut ausgebauten ÖPNV und sicheren Radwegen. Damit diese Vision Realität wird, will Heilig seinen Fokus im Wahlkampf und als möglicher Oberbürgermeister vor allem auf zwei Themen legen: echten Klimaschutz und eine konsequente Verkehrswende.

„Der Bürgerentscheid zum Kardinal-Faulhaber-Platz hat klar gezeigt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt eine andere Verkehrspolitik wünschen. Sie wollen eine Stadt mit sauberer Luft, in der man sich gerne aufhält und in der man ohne Gefahr für sich und andere mit dem Rad fahren oder zu Fuß gehen kann. Das werde ich als OB als Erstes machen: Anpacken. Für Würzburg.“, so Heilig. Um das umzusetzen, werde er im Falle seiner Wahl auch eng mit den umliegenden Gemeinden und dem Landkreis zusammenarbeiten.

Daneben will Heilig die Bürgerbeteiligung in der Stadt stärken. „Durch meine langjährige Erfahrung als Leistungsruderer weiß ich genau, dass man nur im Team etwas erreichen kann. Als Oberbürgermeister möchte ich deswegen gemeinsam mit den Würzburgerinnen und Würzburgern unsere Stadt gestalten und das vielfältige Engagement der Menschen in dieser Stadt nutzen.“ Als Beispiel nannte Heilig Trendumfragen via Internet, bei denen die Bürgerinnen und Bürger unkompliziert ihre Meinung zu Projekten äußern können.

Dass sich die Grünen gute Chancen für die Kommunalwahl im März 2020 ausrechnen, machte bereits zu Beginn Christa Grötsch deutlich. Die grüne Kreisvorsitzende wies darauf hin, dass Würzburg „reif für einen grünen OB“ sei. Auch Patrick Friedl, der im Oktober 2018 das Landtags-Direktmandat in Würzburg für die Grünen erobert hatte, gab sich überzeugt, bei der Kommunalwahl „wird es den nächsten grünen Erfolg in Würzburg geben“.

Stephan Link
Pressesprecher von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Kreisverband Würzburg‐Stadt

Martin Heilig z...
2019 - Nominier...
2019 - Nominier...
2019 - Nominier...
2019 - Nominier...
2019 - Nominier...
Stadtratsliste ...


AKTIV WERDEN

Die GRÜNE Stadtratsliste 2020

Martin Heilig - Oberbürgermeister für Würzburg

Bündnis Verkehrswende jetzt - für Würzburg und Umgebung

Bürgerentscheid 2 "Grüner Platz am Theater"

Wir brauchen Dich in der Kommunalpolitik!

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du