KV Würzburg - Stadt

Noch nicht veröffentlicht

Bei der Jahreshauptversammlung des Grünen Ortsverbands Grombühl-Lindleinsmühle am 21. Mai wurde jeweils einstimmig der neue Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Gleichberechtigte Vorsitzende sind Daniela Fietze und Stadtrat Matthias Pilz

Als Beisitzer*innen wurden gewählt: Sarah Gorke, Charlotte Hüller, Sandra Vorlova, Niklas Dehne, Marcel Geiger und Christian Rein

Ein herzlicher Dank galt den bisherigen Vorsitzenden, den Stadtratsmitgliedern Sandra Vorlova und Niklas Dehne, sowie den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern!

Schwerpunkt der bisherigen Arbeit des Ortsverbands, die der neue Vorstand fortsetzen möchte, war die Beteiligung am ISEK Grombühl sowie an einem Verkehrskonzept „Besser leben in Grombühl“. Dieses soll den Fußgänger*innen mehr Platz auf den engen Gehwegen geben. Ein Einbahnstraßenkonzept soll dafür sorgen, die parkenden Autos auf die Straße zu verlagern und den Durchgangsverkehr einzuschränken. Der Eingang in den Stadtteil soll durch die Verlagerung der Straßenbahnhaltestelle Wagnerplatz und eine Fußgängerzone in der Brücknerstraße aufgewertet werden.

Bei der Jahreshauptversammlung am 21.05. wurde ein neuer Vorstand gewählt. Den Vorsitz teilen sich Daniela Fietze und Matthias Pilz, Beisitzer*innen sind Sarah Gorke, Charlotte Hüller, Sandra Vorlova, Niklas Dehne, Marcel Geiger und Christian Rein.
Die beiden neuen Vorsitzenden bedanken sich bei den ehemaligen Vorsitzenden Sandra Vorlova und Niklas Dehne sowie den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern – und natürlich bei den Mitgliedern, die sie einstimmig ins Amt gewählt haben!


In den letzten Jahren war die Arbeit des Ortsverbands geprägt davon, wie unser Stadtteil lebenswerter gestaltet werden könnte. Schwerpunkte waren die Mitarbeit am Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) sowie die Erarbeitung eines Verkehrskonzepts „Besser leben in Grombühl“ . Dieses soll u.a. den Fußgänger*innen mehr Platz auf den engen Gehwegen geben, die parkenden Autos auf die Straße verlagern und den Durchgangsverkehr einschränken. Der Stadtrat hat am 02.06.2022 der Weiterverfolgung des Konzepts zugestimmt!
An diesen Punkten möchten wir (auch, aber nicht nur) in Zukunft weiterarbeiten. Aber auch sonst ist einiges geplant: etwa eine Müllsammelaktion zum World Cleanup Day am 17.09.2022.

Das Foto ist am Rande unserer Mitgliederversammlung entstanden. Die beiden im Bild ganz links und ganz rechts stehenden Personen sind nicht im Vorstand. Dazwischen findet Ihr: hintere Reihe: Niklas Dehne, Marcel Geiger, Christian Rein, Matthias Pilz; vordere Reihe: Charlotte Hüller, Sandra Vorlova, Sarah Gorke, Daniela Fietze

 
Mit Gründung des Ortsverbandes Grombühl-Lindleinsmühle weiten die Grünen ihre Präsenz innerhalb der Würzburger Stadtgrenzen weiter aus. Binnen vier Monate wurden damit sieben Ortsverbände der Würzburger Grünen ins Leben gerufen. "Bisher gab es Ortsverbände aufgrund der räumlichen Entfernungen nur im Landkreis. Um unsere vielen Mitglieder zum Mitmachen zu bewegen, möchten wir nun auch lokale Themen der Stadtteile fördern.", erläuterte Bezirksvorsitzende Simone Artz zu Beginn der Versammlung im K.L.E.K.S.-Kulturhaus.
 
In einem Grußwort betonte Landtagsabgeordneter Patrick Friedl die Notwendigkeit, im Zeitalter der globalen Klimakrise auf lokaler Ebene zu handeln. Anschließend nahm Oberbürgermeisterkandidat Martin Heilig zum Kommunalwahlprogramm der Würzburger Grünen Stellung: "Besonders in der Talkessellage ist der Klimawandel besonders heftig zu spüren. Deshalb müssen wir in der nächsten Wahlperiode Konzepte zur Verkehrswende und Stadtbegrünung auf den Weg bringen und stückweise umsetzen".
 
Alle Mitglieder des achtköpfigen Vorstandes wurden einstimmig gewählt. Den Vorsitz teilen sich Dr. Sandra Vorlova und Niklas Dehne, Schriftführer ist Stadtrat und Fraktionsvorsitzender Matthias Pilz. Alle drei kandidieren zur Kommunalwahl für den Stadtrat. Den Vorstand komplettieren Daniela Fietze, Marcel Geiger, Dr. Gustav Melichar, Cindy Peter und Christian Rein.
 
Thematisch möchte der Ortsverband als Schwerpunkt die Quartiersentwicklung mit dem Ziel zweier lebendiger Stadtteile im Vordergrund behandeln. Besonders die Verteilung des öffentlichen Raums für Familien, Naherholung und Verkehr interessiert die Mitglieder des neuen Ortsverbandes.  Für Sonntag, den 16. Februar um 11 Uhr lädt der Ortsverband alle Interessierten  zu einer Zukunftswerkstatt  zu diesen Themen ins Kulturzentrum K.L.E.K.S.-Haus ein, um  gemeinsam zu disuktieren und zu planen. Auch OB-Kandidat Martin Heilig hat seine Teilnahme zugesagt

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen
Cookie-Annahme aktivieren um Captcha-Sicherheitsabfrage und Anmeldung zu ermöglichen.

Termine der Ortsverbände

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.