KV Würzburg - Stadt

Herzliche Einladung zur
Online Video-Konferenz
Fr. 5.2.2021, 20 Uhr

Als Grüne Würzburg wollen wir alle Frauen ermutigen, politisch aktiv zu werden und mit Veranstaltungen wie der Frauenvollversammlung Räume für Austausch, Vernetzung und Empowerment schaffen. Wir möchten erfahren, was dich bewegt und welche Vorraussetzungen wir schaffen müssen, damit DU aktiv werden kannst, sei es in einer Arbeitsgemeinschat, im Ortsverband, im Wahlkampfteam oder als Vorstandsmitglied.

Wir starten mit Impulsvorträgen unserer Abgeordneten  Manuela Rottmann, MdB und Kerstin Celina MdL und wollen dann in den Autausch kommen.

Hier kannst Du dich online registrieren:

https://gruenlink.de/1wyw

oder sende eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um die anzumelden.

 

In Kommunen gibt es viele Unterschiedliche Wege der Beteiligung für Bürger:innen und Bürgern. Das Begehren, Entscheide oder auch der Anruf bei Abgeordneten sind viel genutzte Wege. Manche dieser Wege scheinen natürlich ziemlich schwierig.

Die App democy – Einfach.Demokratie verspricht hier eine simple Lösung für alle Smartphone Nutzer:innen. Um dieses Konzept zu erproben gibt es bereits zahlreiche Kooperationen mit Kommunen. Die Stadt Würzburg und Gerbrunn sind nur zwei Beispiele aus der Region.

An diesem Abend wird uns Julius Klingenmaier, Gründer von democy, einen Einblick in sein Konzept und seine Arbeit mit den Kommunen geben. Jessica Hecht, Kreisrätin und Kreisvorsitzende Würzburg-Land steht als politische Gesprächspartnerin bereit.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und viele spannende Fragen. Und natürlich freuen wir uns auf Dich!

Anmeldungen bitte anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Zugangsdaten zur digitalen Konferenz bekommst du dann vorher per Mail.

Wie jeden Januar starten der Landesverband Bayern von Bündnis 90/Die Grünen auch diesmal mit „Wir haben es satt!“ ins neue Jahr – auch wenn pandemiebedingt dieses Mal leider keine große Demo möglich ist. Aber wir lassen es uns nicht nehmen, gemeinsam ein Zeichen zu setzen: Für mehr Tierwohl, eine zukunftsfähige Landwirtschaft und gegen Höfesterben. Gemeinsam mit dem Bündnis treten wir für ein radikales Umsteuern in der Agrar- und Ernährungspolitik!

Lasst uns gemeinsam an der Aktion Fußabdruck teilnehmen: Am 16. Januar wollen wir damit vor dem Kanzleramt in Berlin die #AgrarwendeLostreten und für eine zukunftsfähige Agrarpolitik eintreten. Ihr könnt alle von zu Hause aus teilnehmen. Die eingesendeten Fußabdrücke werden für euch vor Ort aufgehängt und zu einem großen Protestbild inszeniert.

Weiterführende Infos zum genauen Vorgehen, unseren konkreten Forderungen sowie eine Fußabdruck-Vorlage, die (Service für Mitglieder !) ihr euch herunterladen könnt, findet ihr hier im Mitglieder-Netzwerk. Und HIER gelangt ihr zur Webseite des Veranstalters. 

Weiterlesen ...

GRÜNE Abgeordnete im Gespräch: Die Corona-Pandemie in Unterfranken

Mit Gebärdendolmetscher*innen !

Am 18. Januar um 18:00 Uhr laden die unterfränkischen Abgeordneten von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zu einem Online-Webinar rund um das Thema Corona ein. Die vier Abgeordneten bitten interessierte Mitbürger*innen sich unter www.paulknoblach.de/webinar vorab anzumelden.

Gemeinsam mit MdB Dr. Manuela Rottmann (Hammelburg) nehmen die drei Mitglieder des Bayerischen Landtags Kerstin Celina (Kürnach), Patrick Friedl (Würzburg) und Paul Knoblach (Garstadt) Bezug auf die vier Themengebiete Rechtsstaat, Soziales und Gesundheit, Kultur und Landwirtschaft: Wie umfangreich ist die Einbindung der Parlamente? Werden Menschen mit Behinderung während der Pandemie vergessen? Wie ist die aktuelle Situation der Kulturschaffenden? Hat Corona auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft?

Nach einer kurzen Einführung über die aktuellen Herausforderungen und Auswirkungen der Corona-Pandemie in den vier Themengebieten werden Fragen von Bürger*innen beantwortet, welche direkt während des Webinars oder bereits vorab unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden können.

 

Neujahrsveranstaltung der Würzburger Grünen zur Corona-Pandemie

Die Würzburger Grünen starten am Donnerstag, 7. Januar, 19 Uhr mit einer Online-Veranstaltung zum Thema "Wie wird das zweite Jahr der Corona-Pandemie?" in das Jahr 2021. Besonderer Gast wird die unterfränkische Grünen-Bundestagsabgeordnete und Rechtsexpertin Dr. Manuela Rottmann sein. Im Mittelpunkt werden Fragen zur Verlängerung des Lockdowns, der tatsächlichen und rechtlichen Umsetzung sowie der Auswirkungen der beschränkenden Maßnahmen und der Blick auf die Impfstrategie von Bund und Ländern sein. Der Würzburger Landtagsabgeordnete Patrick Friedl wird die Fragen aus landespolitischer Sicht beleuchten.

Die Moderation übernimmt die Würzburger Stadträtin Dr. Sandra Vorlova. Sie wird genauso wie Kreisrat, Bundestagskandidat und 2. Bürgermeister von Waldbüttelbrunn Sebastian Hansen in seinem Grußwort die kommunale Sicht auf die Pandemie mit einbringen. Anmeldung und Einwahl unter: www.gruene-wuerzburg.de 


Wie wird das zweite Jahr der Corona-Pandemie?


Herzliche Einladung zum Webseminar:


Mit Dr. Manuela Rottmann
MdB und Kreisrätin


und Patrick Friedl
MdL und Stadtrat


Moderation
Dr. Sandra Vorlova
Vorstandsmitglied und Stadträtin


Grußwort
Sebastian Hansen
Bundestagskandidat und Kreisrat

Einwahl am 7.1. ab 18:45 per Zoom

Unterkategorien

Podcast “Das Grüne Würzburg"

Termine

27. Jan 2021
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ) Plenum (KR)
28. Jan 2021
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ )Vorstandssitzung
01. Feb 2021
19:00 - 20:00 Uhr
(GJ) AK Queer*Fem (KR)
01. Feb 2021
20:00 - 22:00 Uhr
(GJ) Vortragsabend (KR)
03. Feb 2021
19:00 Uhr
AK Ökologie
05. Feb 2021
17:00 Uhr
Mitgliederversammlung OV Versbach
05. Feb 2021
20:00 Uhr
Frauenvollversammlung

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.